nnm_startbild_dresden.jpg    

KlangNetz Dresden

     

Das Projekt KlangNetz Dresden verbindet Institutionen und Veranstalter, die sich in bislang nicht gekannter Gemeinsamkeit, Nachdrücklichkeit und Differenziertheit um die Belange heutiger Musik kümmern wollen. Die Aktivitäten werden sich der Vermittlung von Musik sowohl in spezifischen Gesprächsveranstaltungen (Workshops, Diskussionen, Kolloquien, Akademien und Schulprojekten) als auch in originell konzipierten Konzerten widmen und weisen dabei untereinander vielerlei konzeptionelle Querbezüge auf.

 

Einige Projekte schließen durch das Zusammenwirken von erfahrenen Profis und Auszubildenden einen besonderen Prozess der Erarbeitung ein, so etwa ein neuartiges Projektensemble der Dresdner Philharmonie und der Musikhochschule, eine Chorwerkstatt mit dem Dresdner Kammerchor, eine gemeinsam mit dem Europäischen Zentrum der Künste Hellerau, der Musikhochschule und der Semperoper veranstaltete Musiktheater-Sommerakademie sowie ein jährliches KOOP-Projekt aller Dresdner Kunsthochschulen mit der Sächsischen Staatsoper.

 

Wesentliche Akzente, die die Breite des Gesamtprojekts dokumentieren, werden auch mit dem jährlich wechselnden Cappell-Compositeur der Staatskapelle, mit der interkulturellen Reihe Global Ear im Societaetstheater, mit der Reihe Für Auge und Ohr im Leonhardi-Museum, mit der Reihe Spiegelungen der Sinfonietta Dresden sowie mit interdisziplinären Projekten in der Dresdner Hofmühle und in der Denkmalschmiede Höfgen gesetzt. Dasselbe gilt für verschiedene Projekte zur sächsischen Musik, an denen neben der Hochschule für Musik unter anderem die Sächsische Akademie der Künste und der Sächsische Musikbund beteiligt sind.

 

Das Gesamtprojekt, das durch weitere Förderungen durch die Kulturstiftung des Freistaats Sachsen, durch die Stadt Dresden und die Kulturstiftung der Dresdner Bank unterstützt wird, macht sich die grundsätzlich offene und kulturfreundliche Atmosphäre in Dresden zunutze und knüpft an die große Tradition der Kunstmusik in dieser Stadt an. Zugleich möchte es die bei manchen Dresdner Konzertbesuchern verloren gegangene Selbstverständlichkeit zurück gewinnen, sich neugierig auf Gegenwartskunst in allen ihren Facetten einzulassen.

Träger des KlangNetz Dresden ist die Hochschule für Musik in Dresden.

Netzwerkpartner

 Denkmalschmiede Höfgen

 Dresdner Kammerchor

 Dresdner Philharmonie

 Europäisches Zentrum der Künste Hellerau

 Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden  

 Hofmühle Dresden 

 Leonhardi-Museum Dresden

 Neue Dresdner Kammermusik

 Sächsische Akademie der Künste
 Sächsischer Musikbund

 Sächsische Staatsoper Dresden und Staatskapelle Dresden

 Sinfonietta Dresden

 

Förderer

 Landeshauptstadt Dresden, Der Oberbürgermeister, Amt für Kultur
     und Denkmalschutz 

 Kulturstiftung der Dresdner Bank

 Kulturstiftung des Freistaats Sachsen 

 

Netzwerkpartner 

Denkmalschmiede HöfgenDresdner KammerchorDresdner PhilharmonieEuropäisches Zentrum der Künste HellerauHochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden

Hofmühle DresdenNeue Dresdner KammermusikSächsische Akademie der KünsteSächsischer MusikbundSächsische Staatsoper Dresden und Staatskapelle DresdenSinfonietta Dresden

 

 

 

 

Förderer  Landeshauptstadt Dresden, Der Oberbürgermeister, Amt für Kultur und Denkmalschutz 

Kulturstiftung Dresden der Dresdner BankKulturstiftung des Freistaats Sachsen